Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Was verbirgt sich hinter spannungsgeladenen Escape Rooms?

Was verbirgt sich hinter spannungsgeladenen Escape Rooms?

Was verbirgt sich hinter spannungsgeladenen Escape Rooms?

Sponsored Post – Mit dem Betreten eines Escape Rooms begibt man sich in eine Welt voller Spannung, Abenteuer und Rätsel. Ursprünglich stammt das Konzept aus dem Spielbereich, genauer gesagt aus dem Bereich der Abenteuerspiele, in denen es darum geht, einem Ort, an dem man gefangen ist, durch verschiedene Fähigkeiten und Zusammenarbeit der Gruppe zu entkommen. Wie es genau zu der Entstehung kam, da scheiden sich die Geister und im Internet finden sich dazu haufenweise unterschiedliche Theorien. Unter anderem soll eine Gruppe von Nerds aus Silicon Valley bereits 2006 den ersten Live Escape Room entwickelt haben. Thematisch siedeln sich die Räume zumeist im Genre berühmter Crime Storys von Agatha Christy und Sherlock Holmes an – beide selbst Meister im Lösen von Rätseln und Geheimnissen.

Live Escape Räume sind ein Mix aus Rätsel-, Puzzle- und Detektivspiel für Erwachsene und funktionieren im Prinzip ähnlich wie die Escape Räume in Computerspielen. Allerdings sind die Protagonisten in diesem Fall keine Charaktere in einem Computerspiel, sondern reale Menschen.

Der erste Live Escape Room in Deutschland entstand 2013 in Köln. Ausgehend von der Eröffnung finden wir allein in der Bundesrepublik mittlerweile über 100 Live Escape Rooms, welche sich meist in umfunktionierten und speziell hergerichteten alten Lagerhallen oder dafür angemieteten Räumlichkeiten befinden. Live Escape Rooms existieren außerhalb Deutschlands inzwischen in nahezu allen größeren europäischen Städten. Die ersten Live Escape Games in Europa entstanden bereits 2011 in Budapest. Viele leerstehende Kellergewölbe machten die ungarische Hauptstadt schnell zur perfekten Escape-Room-Metropole. Alleine in Budapest finden wir daher derzeit mehr als 60 Anbieter und ein noch breiter gefächertes Angebot an Themen vor.

Das Spielprinzip sieht dabei vor, dass man gemeinsam mit einem Team aus 4-8 Mitstreitern in einem Raum eingesperrt wird, mit dem Ziel, diesem Ort in einer bestimmten Zeitspanne wieder auf eigene Faust zu entkommen. Nach einer kurzen Einleitung durch ein Mitglied des Live Escape Rooms geht es in der Regel auch schon los. Einmal in dem Raum eingesperrt, gilt es Rätsel zu lösen, versteckte Schlüssel zu finden, geheime Botschaften zu entschlüsseln und unterschiedliche sportliche oder mechanische Herausforderungen in den gegebenen Räumlichkeiten zu bewältigen. Um die Rätsel zu lösen, muss man logisches Denken und eine strategische Vorgehensweise mit den individuellen Skills der Team-Mitglieder kombinieren. Auch wenn bei der einen oder anderen Aufgabe auch schon mal sportliches Geschick, Schnelligkeit oder Kraft gefragt sind, so ist in den meisten Fällen überwiegend die mentale Stärke, Wissen, Aufmerksamkeit und Geschick gefragt. Es heißt also: Köpfchen einschalten. Meist gilt es den Schlüssel aufzuspüren und den Raum innerhalb der vorgegebenen Zeitspanne zu entkommen. Das gesamte Geschehen wird dabei von außen durch eine Kamera von einem Mitarbeiter des Escape Rooms verfolgt. Dieser kann im Falle, dass die Spieler einen wichtigen Hinweis nicht aufspüren, einschreiten und über einen Monitor den einen oder anderen hilfreichen Hinweis geben.

Das Themenspektrum der Escape Rooms basiert zunehmend nicht nur mehr einzig und allein auf klassische Kriminalromane, sondern bedient heute zahlreiche Genre. Von klassischen Spielen über weltumspannende Polit-Geschichten und wahren Ereignissen der Vergangenheit bis hin zum allseits beliebten Film-Genre. Besonders populär hierbei: Thriller und Horrorfilme wie SAW. Der besondere Reiz eines Live Escape Games liegt neben vielen spannenden Rätseln und einer ebenso überzeugenden Hintergrundgeschichte auch in den möglichst authentisch hergerichteten Räumlichkeiten sowie den passenden Requisiten. Nahezu jeder Raum erzählt dabei seine ganz eigene Geschichte, welche die Teilnehmer in ihren Bann zieht, sobald sich die Türen für 60 Minuten schließen.

Aus den Live Escape Rooms, die zu Beginn noch der reinen Unterhaltung oder als Teambuilding-Event dienten, wurden mittlerweile echte Wettkämpfe. Teams von überall auf der Welt versuchen die Rätsel zu lösen und dabei schneller zu sein als der amtierende Rekordhalter des jeweiligen Escape Rooms. Im März 2017 war es dann soweit und aus den inoffiziellen Wettkämpfen, die sich Teams in ganz Europa lieferten, entstand die erste Escape Room World Championship in Budapest. Eigens für dieses Event wurde ein Escape Room rund um das Thema Quantenphysik von Prof. Scott Nicholson ins Leben gerufen. Moderatorin und Gastgeberin der mit Begeisterung aufgenommenen ersten Weltmeisterschaft dieser Art war die ehemalige Studentin der Astrophysik und erfolgreiche Pokerspielerin Liv Boeree vom Team PokerStars. Übertragen und ausgerichtet wurde das Event von Red Bull, die auch in diesem Jahr wieder Veranstalter sind.

Überall gibt es inzwischen Live Escape Räume oder gar ganze Häuser mit neuen aufregenden Themen und Rätseln. Erst im letzten Jahr hat mit dem QUEXIT wonderhotel zum Thema „Pretty Woman“ sogar ein ganzes Hotel eröffnet, was Übernachtungen mit Rätselspaß anbietet. Live Escape Room – ein anfänglicher Boom, der sich schnell zum echten Dauerbrenner mit Spaß und Wettkampfcharakter entwickelt hat.

Photo by von Freeden & Oberbeck GmbH (Author), CC BY-SA 4.0 (Licence)